Cake tool des Monats: Flexi smoother

Juhu, nach einer langen Pause, die ich sehr genossen habe, bin ich wieder für euch am bloggen! Heute ist es wieder an der Zeit für das Cake Tool des Monats: Der Flexi Smoother von Squires Kitchen gehört auf jeden Fall in unsere Werkzeug-Schublade!

Cake Tool des Monats: Der Flexi Smoother

Am Anfang meiner Cake Design Reise brauchte ich vor allem ein Werkzeug, um Fondant auf der Torte zu polieren: Den Fondant-Glätter, liebevoll auch „Bügeleisen“ genannt:

 Das gute alte Glätteisen

Aber irgendwie blieben immer wieder Dellen im Fondant. Man kann noch so polieren, irgendwann wurde der Fondant steif, die Buttercreme darunter war weich, und spätestens 30 Minuten nach dem Eindecken hat man keine Chance mehr.

Hier kommt der Flexi Smoother ins Spiel. Ich las online, dass man damit einen Porzellan-Effekt auf dem Fondant erzielt. Und es stimmt! Seit ich es ausprobiert habe, gibt es kein Zurück mehr.

In einer Packung sind zwei dünne, biegsame Kunststoff-Scheiben aus lebensmittelechtem Acetat. Helen Mansey, die Tortendame von Bellissimo Cakes, hat ihn entwickelt und mithilfe der englischen Firma Squire’s Kitchen auf den Markt gebracht. Es gibt 3 Grössen, ich brauche immer nur die mittlere Grösse:

Flexi smoother Packung

Anwendungen des Flexi Smoothers

Tortenkanten schnneiden

Mit diesem Glätter kannst du die Kanten deiner Torte perfekt gerade schneiden:
Mit dem Flexi smoother Fondant schneiden

Mit dem Flexi smoother Fondant schneiden

Dellen herausglätten

Hier habe ich fertig rundherum geschnitten. Die frisch eingedeckte Torte ist noch voller Dellen:
Dellen ohne Flexi Smoother

Mit dem „Bügeleisen“ fixiere ich die Torte (nie mit der Hand oder Fingerspitzen, sonst gibt es Abdrücke) und mit der anderen Hand poliere ich den Fondant in kreisförmigen Bewegungen. Ein bisschen wie eine Massage!

Wenn du unter dem Fondant Ganache hast, dann darfst du ordentlich Druck geben:
Torte polieren mit dem Flexi smoother

Scharfe Kanten machen

Für manche Designs passen scharfe Kanten am Besten. Sie sind aber zeitaufwändig. Pro Stockwerk solltest du also 5-15 Minuten Zeit dazurechnen, je nach Durchmesser.

Ich benütze diese Technik für scharfe Kanten (es wird später einen ausführlicheren Blog Post zum Thema geben!):
Scharfe Kanten mit dem Flexi smoother

Unfälle reparieren

Du hast deine Torte perfekt poliert, nur um dann mit dem Fingernagel hineinzustossen? Nicht fluchen und verzweifeln! Solange der Fondant noch frisch ist (innerhalb von 30 Minuten nach dem Eindecken), dann hast du noch eine Chance.
Löcher reparieren mit dem Flexi Smoother

Schnapp dir ein bisschen Pflanzenfett (Crisco, Kokosfett oder ähnliches) und gib es auf die „Wunde“:

Löcher reparieren mit dem Flexi Smoother schritt 2

Dann massierst du mit  dem Flexi Smoother im Kreis sorgfältig über die Stelle. Am besten nur mit einem Finger. Die Wärme deiner Hand wird sich durch das dünne Plastik auf den Fondant übertragen und hilft, die Stelle zu bereinigen.

Löcher reparieren mit dem Flexi Smoother 3

Ta-Daaaah! Und fertig ist die Porzellan-Torte 🙂

Flexi smoother

Jetzt willst du unbedingt auch so einen haben? Den Flexi Smoother kannst du bei uns im Kurs kaufen. Und inzwischen in vielen Shops in der Schweiz bestellen.

Viel Spass und happy smoothing!
 Minh signature

.
.
.
.
.
Willst du noch mehr solche Tipps lernen? Diese und ganz viele weitere Tricks verraten wir in unseren Tortenkursen. Interessiert? Hier gibt es mehr Info:

Fandest du diesen Tipp hilfreich? Dann darfst du den Artikel gerne teilen:

1 comment on Cake tool des Monats: Flexi smoother

  1. Sarah
    22.01.2017 at 12:57 (7 Monaten ago)

    Der Flexy smoother ist wirklich toll habe ihn auch schon ausprobiert bei einem hohen Dummy im Kurs von Heike Darmstädter. Was ich allerdings nicht wusste mit deinem Tipp wenns ein „Fingernagel“abdruck gibt wie man den wieder kaschieren kann. Danke für den tollen Blog.

    Antworten

Kommentar verfassen