Kürbispüree Rezept

So schnell ist das Wetter kalt geworden – wir hatten ja gar nicht richtig Zeit, uns sachte an den Herbst gewöhnen. Da er nun definitiv da ist, steige ich sofort um auf hersbtliche Backwaren. Wenigstens ist das ein Trost! Wir starten heute mit Kürbispüree – die Basis für ganz viele leckere Rezepte!

Das kannst du im Voraus problemlos herstellen, dann bist du bereit für die Kürbis-Rezepte, die in den nächsten Wochen folgen werden!

Kürbispüree - Pumpkin puree - Minh Cakes Blog

Nicht Kürbissuppe… sondern Kuchen, Cupcakes, Wähen… sogar deinen Kaffee kannst du damit verfeinern (man denke an den berühmtem saisonalen Latte vom Starbucks…).

Ich empfehle dir, jedes Mal wenn du etwas im Ofen bäckst, auch gleich einen Kürbis mitzubacken. Dann hast du im Nu einen guten Vorrat an Kürbispüree angehäuft, der sich wunderbar einfrieren und nach Bedarf auftauen lässt.

Das brauchst du für Kürbispüree

  • 1 Speisekürbis deiner Wahl (ich empfehle Butternut oder Hokkaido Kürbis)
  • 2 Esslöffel Öl
  • Ofen und Backblech!

Zuerst halbierst du den Kürbis und löffelst die Kerne aus. Diese kannst du auch im Ofen rösten – aber meistens sind sie sehr klein.

Kürbispüree - Pumpkin puree - Minh Cakes Blog

Dann bestreichst du die Kürbis-Hälften mit etwas Öl und bäckst sie (mit Schnittseite nach unten) im Ofen.
Kürbispüree - Pumpkin puree - Minh Cakes Blog

Sobald sie genügend abgekühlt, aber immer noch warm sind, löffelst du das Fruchtfleisch aus und pürierst es.

Kürbispüree - Pumpkin puree - Minh Cakes Blog

Hier ist ein Video:

 

Und hier das Rezept für dich zum Ausdrucken:

Kürbispüree – Rezept von Minh Cakes

  • Portionen: ca. 900 g
  • Drucken

Zutaten

  • 1 Kürbis, ca. 2kg schwer (Butternut, Hokkaido oder Muskat)
  • 2 Esslöffel Öl (z.B. Kürbiskernöl oder Sonnenblumenöl)
  • 2-3 dl Wasser

Zubereitung

  1. Heize den Ofen auf 170 C vor. Belege ein Backblech mit Backpapier.
  2. Halbiere den Kürbis und kratze die Kerne mit einem Löffel aus.
  3. Bestreiche die geschnittenen Flächen mit Öl und lege die Kürbishälften mit dem Schnitt nach unten auf das Backblech.
  4. Schiebe das Blech in den Ofen und giesse ca. 3 dl Wasser dazu.
  5. Backe den Kürbis während 90 Minuten, bis das Wasser vollständig verdampft ist. . Nach dem Herausnehmen kurz abkühlen lassen.
  6. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel von der Haut schaben und mit dem Stabmixer solange pürieren, bis das Kürbispüree glatt und glänzend ist.
  7. Sofort weiterverwenden (z.B. für Suppe, Pie, Kuchen, Cheesecake) oder kühlstellen.

Haltbarkeit: Im Kühlschrank 3 Tage, im Tiefkühler 6 Monate.

Die Kerne kannst du entsorgen oder rösten: Gut waschen und trocknen, mit geschmolzener Butter und Meersalz wenden und auf ein Backblech verteilen. 45 Minuten lang bei 150 C backen.

http://www.minhcakes.ch/kuerbispuree

In Kürze folgen Rezepte für Kürbispüree 🙂

Lass bitte wie immer deine Fragen und Resultate in den Kommentaren!

Happy pureeing!

Love,
Minh signature

Kommentar verfassen